Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hypnose in der Schmerztherapie hat eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert wurden Operationen unter Hypnose aufgrund fehlender Betäubungsmittel durchgeführt. Heutzutage findet man in vielen Zahnarztpraxen die Anwendung von Hypnose, wenn Patienten keine Betäubungsspritze vertragen.

In meiner Praxis hat sich die Schmerztherapie durch Hypnose besonders bei chronischen Schmerzen bewährt. Hier geht es darum die Selbstheilungskräfte des Klienten zu aktivieren, den Schmerz zu lindern und vielleicht auch mit weniger Medikamenten auszukommen.

Albert Schweitzer sagte schon "Patienten tragen ihren eigenen Arzt in sich, dass Beste was wir tun können ist dem inneren Heiler eine Chance zu geben, seine Arbeit zu tun".

Hypnose zur Schmerztherapie wird häufig begleitend angewandt bei:

- chronischen Rückenschmerzen

- Migräne

- Spannungskopfschmerz

- Rheumabeschwerden

 

Wichtig: Sie sollten vorher eine ausreichend organische Abklärung ihrer        Schmerzsymptomatik durch einen Arzt abklären lassen.